11 Einrichtungstricks für kleine Schlafzimmer

Im Durchschnitt verbringt der Mensch ein Drittel seines Lebens schlafend und damit mindestens 33% davon im Schlafzimmer!
Für gewöhnlich wird es zuletzt dekoriert und ist oft der kleinste Raum. Das bedeutet allerdings nicht, dass es nicht auch schick eingerichtet sein kann! Deshalb findest du hier 11 Tricks für kleine Schlafzimmer.

Selbstgemachte Lagermöglichkeiten

baur

Das Problem bei kleinen Schlafzimmern ist der Platzmangel. Statt alles überall zu stapeln und herumliegen zu lassen, nutze den Platz unter dem Bett. Baue dir aus Regalen eine Plattform für deine Matratze. So kannst du die Größe selbst wählen und die Fächer bieten Stauraum für Kleinigkeiten. Zudem zieht es den Blick auf sich und lenkt damit von der Größe deines Zimmers ab.

Ganz oder gar nicht

simplifiedbee

Du wolltest schon immer ein extragroßes Bett? Mache dein Traumbett zum zentralen Stück in deinem Schlafzimmer und begrenze das Drumherum auf ein Minimum. Dieser Hingucker wird andere dazu verleiten, dein Zimmer für deutlich größer zu halten, als es wirklich ist.

Spiegel

pinimg

Ein Trick, den die meisten zu vergessen scheinen: Spiegel! Damit kannst du das Auge einfach austricksen und dein Zimmer um einiges größer wirken lassen. Hänge dafür bodenlange Spiegel hoch auf. Wenn du den Platz an der Wand nicht aufgeben willst, kannst du auch Möbelstücke mit integrierten Spiegeln verwenden.

Wandregale

casasincreibles

Wandregale haben schon so manches Platzproblem gelöst, warum also nicht auch die in deinem Schlafzimmer? Du kannst sie nicht nur dafür benutzen, um Kleinigkeiten aufzubewahren, sondern sie nehmen im Gegensatz zu Schreibtischen oder anderen Möbelstücken auch weniger Platz ein.

Rahme dein Bett mit Vorhängen ein

blogspot

Um Vorhänge zu nutzen, benötigst du nicht einmal ein Fenster. Das Nutzen von bodenlangen Vorhängen lässt deine Wände höher erscheinen. Achte auf ihre Farbe und stimme sie mit dem Rest des Zimmers ab.

Umrahme dein Bett mit Regalen

tiphero

Wenn du dein Bett mit Wandregalen umgibst, sparst du nicht nur Platz, sondern lässt dein Zimmer auch höher erscheinen. Die Nische, die dabei entsteht, verleiht deinem Zimmer eine zusätzliche Tiefe, die es größer wirken lässt.

Baue in die Wände

blogspot

Einbaumöbel bieten eine gute Möglichkeit, den wenigen Platz optimal auszunutzen und den Platz für einen Kleiderschrank zu sparen. Wenn du es dir selbst nicht zutraust, engagiere jemanden, der dir dabei hilft.

Es werde Licht

casasincreibles

Kronleuchter bieten sich auch für dein Schlafzimmer an. Sie ziehen die Blicke auf sich und damit nach oben, was dem Zimmer die Illusion von zusätzlicher Höhe verleiht, wodurch es größer wirkt.

Sorgfältige Farbauswahl

casasincreibles

Bei kleinen Schlafzimmern ist es wichtig, die Wände in den richtigen Farbtönen zu streichen. Zwar lassen Pastellfarben, weiß und andere hellere Farbtöne einen Raum größer wirken, doch du solltest nicht davor zurückschrecken, auch dunkle Farbtöne zu verwenden. Kombiniere helle Wände mit einer Wand in einem dunklen Akzent, um den Fokus darauf zu lenken, oder stelle dunklen Farben ein Muster gegenüber. Die dunklen Farben können die Ecken des Zimmers undeutlich erscheinen lassen, was dafür sorgt, dass der Raum ein wenig größer wirkt.

Verlängere die Wände durch Streifen

casasincreibles

Der klassische Weg, etwas größer erscheinen zu lassen, ist das Verwenden von senkrechten Streifen. Dicke schwarz-weiß-Streifen beispielsweise bieten einen visuellen Hingucker, vor allem dann, wenn du sie nur an einer Stelle in deinem Zimmer benutzt. Keiner wird die niedrige Decke bemerken, da sie durch die Streifen weiter weg erscheint, als sie eigentlich ist.

Vor allem breite, graue Horizontalstreifen sind hilfreich

casasincreibles

Du sollst keine horizontalen Streifen verwenden? Falsch! Die Linien schaffen Bewegung in deinem Schlafzimmer und sorgen dafür, dass es geräumiger wirkt und bieten zusätzlich einen visuellen Höhepunkt. Um diesen Effekt nicht zu vernichten, solltest du dieses Muster jedoch nicht durch senkrechte Streifen unterbrechen.