Bauen Sie sich eine Gartenbank aus Betonschalsteinen und Holzbohlen

Die Gartenbank ist ein Ort der Entspannung; dort können Sie meditieren, ein Buch lesen oder Ihren Tee genießen. Ansprechende Gartenbänke sind allerdings meist teuer oder zu sperrig, um sie im Auto zu transportieren. Warum bauen Sie sich also nicht selbst eine Gartenbank? Sie brauchen nur wenige, leicht zu verarbeitende Bauteile.

Um Ihre Gartenoase zu bauen, benötigen sie 14 Betonschalsteine und sechs Holzbohlen, deren Länge der gewünschen Breite der Bank entspricht. Der Querschnitt der Bohlen sollte etwa 10 cm x 10 cm betragen, so dass sie einerseits stabil sind und sich andererseits in die Schalsteine legen lassen.

wikisailor

Zusätzlich brauchen Sie noch Betonkleber, Farbe für die Steine, Holzlack, eine Auspresspistole für die Kleberkartuschen, eventuell Sandpapier und so weiter.

dohow

Versuchen Sie möglichst an der Stelle zu arbeiten, an der die Gartenbank schließlich stehen soll. Der Boden sollte dort eben und gut verdichtet sein, damit die Bank auch in einigen Jahren noch stabil steht. Zuerst stellen Sie die beiden Seiten der Bank auf und kleben die Schalsteine mit dem Betonkleber zusammen. Dann streichen sie die Steine in der gewünschten Farbe und schmirgeln und lackieren die Holzbohlen.

znaikak

Wenn die Farbe und der Lack getrocknet sind, schieben Sie die Holzbohlen in die Öffnungen der Schalsteine, so dass die Bohlen etwas nach außen überstehen. Mit ihnen bilden sie die Sitzfläche und Rückenlehne der Bank. Und schon können Sie probesitzen. Fertig!

liveinternet

Die Details der Bank lassen sich nach Geschmack variieren. Sie können zum Beispiel auf die Rückenlehne verzichten oder als Sitzfläche eine dicke Schalplatte auf die Steine legen.