Dieser gutherzige Farmer rührt alle zu Tränen

Wer bei der Fernsehsendung „Die Höhle des Löwen" beziehungsweise dem US-amerikanischen Original mitmacht, braucht starke Nerven. Die Jury geht nicht zimperlich mit den Kandidaten um, vor allem, wenn ihr deren Ideen und Geschäftsvorstellungen nicht gefallen. Doch dieser einfache Farmer überzeugt mit seiner Erfindung und seiner Einstellung. Dabei sah es zunächst überhaupt gar nicht danach aus.

youtube

John Georges, ein einfacher Farmer, will die Jury von seiner Erfindung, dem Wasserrückhaltesystem „Tree T-Pee" begeistern, und möchte 150.000 Dollar für 20 Prozent Anteile seiner Firma.

youtube

Die Erfindung hilft anderen Farmern, ihre Bepflanzung zu optimieren. Die Zahlen, die Georges, nennt, sind beeindruckend und sprechen für sich.

youtube

Doch bei der Präsentation ist der Farmer, auf dessen T-Shirt er seinen Spitznamen „Johnny" drucken ließ, so nervös, dass er sich mehrfach verspricht. Trotzdem schafft er es, die Funktion seines „Tree T-Pee" eindrucksvoll zu erklären.

youtube

Georges wirkt ganz und gar nicht wie ein Geschäftsmann. Die Gewinne, die er mit seiner Erfindung einfährt, sind gering. Doch die Jury ist beeindruckt von seiner menschlichen Art und seiner Ausdauer.

youtube

Die Jurymitglieder erklären dem Farmer, dass er mit der Erfindung viel mehr Geld verdienen könne und dass sie das System zu einem höheren Stückpreis verkaufen würden. Doch Georges will den Preis niedrig halten – um armen Farmern zu helfen, statt ihnen das Geld abzuknöpfen. Denn deren Leben sei schließlich hart genug. John Georges Starrsinn bringt die Jury zum Schmunzeln. Machen Sie sich über ihn lustig?

youtube

Das erste Jurymitglied lehnt schließlich ab, bei Georges einzusteigen.

youtube

Ein anderes jedoch ist so beeindruckt von Georges fairer Einstellung, anderen armen Farmern helfen zu wollen, statt sie auszubeuten, dass er ins Geschäft einsteigt: „Ich wäre gern Teil deiner Erfindung!" Sie besiegeln ihre Übereinkunft noch vor Ort mit einem Handschlag. Georges ehrliche und herzerwärmende Art zahlt sich also aus.

Sein Auftritt endet mit einer rührenden Rede, in der er seinem Vater dankt, von er alles gelernt habe.