DIY - Frau renoviert ihre Küche mit weniger als 1000 Euro

Frau muss nicht unbedingt ein Profi im Heimwerken sein, um ihrer Küche einen neuen Style zu verpassen. Das bewies jedenfalls eine junge Frau, die von sich selbst behauptete absolut keine Ahnung vom Heimwerken zu haben. Sie hat jüngst ihrer renovierungsbedürftigen Küche mit nur wenigen DIY-Ideen einen ganz neuen Look verpasst. Und das Beste daran? Für die Renovierung gab sie weniger als 1.000 Dollar (ca. 840 Euro) aus.

Die Frau hatte ein Zweifamilienhaus erworben. Da sie aber noch keine Familie hat, entschied sie sich den Großteil des Hauses erstmal an jemanden zu vermieten, und selbst in der kleineren Einliegerwohnung des Hauses zu leben. Allerdings wollte sie der Küche erst einen frischen Style geben, denn diese war sehr renovierungsbedürftig. Vor allem wollte sie dabei mehr Arbeitsfläche gewinnen, dafür sollte das Abtropfbecken weichen. Sie recherchierte im Netz und fand dafür eine Hänge-Lösung über dem Schüttstein. Das Ergebnis ihrer Arbeit teilte sie auf Imgur.

Herd und Fliesen werden erneuert.

imgur

Die uringelben Fliesen waren verblichen und wirkten stumpf und sehr altbacken. Deshalb wurde ihnen als Erstes ein neuer Anstrich spendiert. Im Anschluss wurde die in die Jahre gekommene Herdoberfläche ersetzt.

Gleich viel freundlicher!

imgur

Die ehemals gelben Fliesen wurden in frischem Weiß gestrichen. Sie glänzen nun wieder und strahlen Frische aus. Auch die neue Herdoberfläsche scheint in neuem Glanz. Die Ecke ist nun insgesamt viel heller und moderner. Das frische Weiß ist viel freundlicher.

Schränke und Schubladen in Hellgrau.

imgur

Auch die Küchenschränke bekamen einen neuen Anstrich. Hier entschied man sich für eine dezente Farbe: einen hellen Grauton. Damit die Farbe besser hält, wurden die Schränke und Schubladen, bevor sie gestrichen wurden, zunächst abgeschliffen.

Hallo, kann ich helfen?

imgur

Danach ging es mit dem Spülbereich weiter. Der alte Schüttstein wurde entsorgt. Du erinnerst dich, dass es über der Spüle ein hängendes Abtropfgitter geben sollte? Dafür wurde über der späteren Spüle eine Stange angebracht, an der das Becken montiert wird.

Baustellenaufsicht auf vier Pfoten. ;)

imgur

Auch die alte Arbeitsplatte wurde entsorgt und durch eine neue ersetzt. Die neue Platte in heller Holzoptik wurde auf einer größeren Fläche auf klappbare Böcke gestellt. Mit einer Kreissäge wurde das Loch für die neue Spüle ausgesägt.

Sieht jetzt schon super aus!

imgur

Die neue Arbeitsplatte wurde auf die Küchenschränke gelegt und fest montiert. Das ebenfalls neue Spülbecken wurde in das zugesägte Loch eingesetzt. Mit einem Dichtmittel aus Silikon wurde alles sicher verklebt und abgedichtet, so dass kein Wasser auslaufen kann.

Langsam nimmt es Gestalt an.

imgur

Die neue Platte in Holzoptik war noch unbehandelt. Damit sie keine Feuchtigkeit aufnehmen kann und sich nicht so schnell Flecken bilden, musste die Platte noch versiegelt werden. Dafür wurde sie eingeölt.

Geduld ist eine Tugend.

imgur

Der letzte Schritt: die Rückwand. Dort wurde die alte Verkleidung zu Beginn abgeschlagen. Nun wurde sie mit kleinen Mosaik-Plättchen verkleidet. Das Mosaik wurde passend zur Farbe der Schränke in schillernden Grautönen gewählt. Beim Verkleiden war auf jeden Fall Geduld gefragt. ;)

Die Küche als neuer Lieblingsort!

imgur

Kann sich sehen lassen, oder was meint ihr? Das fertige Ergebnis sieht aus wie aus einer Wohnzeitschrift. Die neu gestrichenen Küchenschränke und die Arbeitsplatte in Holzoptik wirken jetzt modern. Und es gibt endlich mehr Arbeitsfläche durch das hängende Abtropfgitter über dem Spülbecken.

Aufgeräumt, frisch und übersichtlich.

imgur

Wenn man den Vorher-Nachher-Vergleich macht, sieht man deutlich, dass die Küche nach der Renovierung durch die helleren Farben viel sauberer und aufgeräumter wirkt. Der frische Anstrich, die neue Arbeitsplatte und die weiße Herdplatte glänzen nun um die Wette.

Die kleine Küche optimal genutzt.

imgur

Durch das hängende Abtropfgitter wurde der kleine Raum viel besser ausgenutzt. Durch die dadurch zusätzliche entstandene Arbeitsfläche haben die Küchengeräte jetzt auch viel mehr Platz. Alles hat jetzt seinen Platz. Die Küche wirkt aufgeräumt und super modern. Ein tolles Ergebnis!

Teile den Artikeln mit deinen Mädels und zeige ihnen, dass Frauen keine geborenen Heimwerkerinnen sein müssen, um ihrer Küche einen neuen Style zu verleihen!