So clever kannst du eine Fusselrolle einsetzen

Gerade erst gewischt und trotzdem ist wieder alles voller Staub? Oder der Boden unter dem Küchentisch ist schon wieder voller Krümel? Bevor du jetzt mühsam den Wischmob hervorholst, gibt es einen viel einfacheren Trick, um Staub, Splitter, Krümel oder anderweitigen Schmutz schnell und bequem zu entfernen. Probier es mit einer Fusselrolle mit Klebestreifen!

Haustierhaare

shutterstock

Haustiere machen Dreck, das weiß jeder Besitzer. Streichelst du dein Tier öfter mit einer Fusselrolle, kannst du Fell und Tierhaare und sogar Flöhe spielend leicht entfernen.

Glassplitter

shutterstock

Ein Glas ist hinuntergefallen und in hunderte Splitter zerbrochen? Kein Problem: An der Fusselrolle bleibt jedes noch so kleine Glasstückchen kleben.

Lampenschirme

shutterstock

Lampenschirme zu reinigen ist mühsam. Sie dürfen nicht zu feucht gewischt werden und ein Staubsauger kann viel zerstören. Die Fusselrolle dagegen nimmt jeden Staubkorn vorsichtig auf.

Schubläden

shutterstock

Böden von Schubläden sind ein Sammelsurium von Kleinteilen und Dreckpartikeln. Wer mit einem Lappen daran geht, kann meist nicht alles aufnehmen – eine Fusselrolle schon.

Handtasche

shutterstock

Ledertaschen sind empfindlich und das macht die Reinigung schwierig. Gehst du mit einer Fusselrolle über das Material, nimmt diese jedoch Verunreinigungen schonend auf.

Polstermöbel

shutterstock

Auf dem Sofa lümmeln sich Menschen, Tiere und mit der Zeit allerhand Dreck. Eine regelmäßige Behandlung mit der Fusselrolle entfernt zumindest den gröbsten Schmutz.

Schuppen

shutterstock

Selbst für kosmetische Anliegen kann eine Fusselrolle ein echter Gewinn sein. Sie nimmt Schuppen auf der Kleidung auf und bewahrt uns vor weiteren Peinlichkeiten.

Krümel

shutterstock

Ein Handbesen verwischt Krümel oft nur. Besser eignet sich zum Entfernen einen Fusselrolle, da an ihr jeder noch so kleine Krümel kleben bleibt.

Sonnenbrand

shutterstock

Wer mit der Fusselrolle – vorsichtig! – über die verbrannte Haut fährt, entfernt abgestorbene Hautschuppen. So erneuert sich die Haut schneller.

Glitter

shutterstock

Nach Bastelarbeiten hat man noch wochenlang was vom Glitter, der sich in alle Ritzen festsetzt. Abhilfe schafft hier die Fusselrolle.

Haareschneiden

shutterstock

Nach dem Friseurbesuch bleiben oft noch kleine Härchen im Gesicht und auf der Kleidung zurück. Ruckzuck sind die weg mit der Fusselrolle.

Bettzeug

shutterstock

Auch im Bett verlieren wir Haare, Hautpartikeln und Fusseln. Damit wir länger sauber schlafen können, fahr einfach regelmäßig mit der Fusselrolle übers Bettzeug.

Ungeziefer

Kleine Spinnen und tote Fliegen lassen sich auch von ängstlichen Menschen ganz einfach mit einer Fusselrolle entfernen. Da kann nichts mehr weglaufen.

Wände

shutterstock

Auch an Wänden setzt sich Staub an. Besser als mit einem feuchten Tuch kann der mit der Fusselrolle entfernt werden.

Auto

shutterstock

Das Auto mit seinen vielen Ritzen und unzugänglichen Stellen ist ein Paradies für die Fusselrolle. Schneller wird der Innenraum nicht sauber.

Staubwedel

shutterstock

Im Gegensatz zum herkömmlichen Staubwedel, der den Staub auch wieder verlieren kann, nimmt die Fusselrolle ihn Staub auf und gibt ihn dank Klebestreifen nicht mehr her.