Wie du Hautkrebs erkennen und vorbeugen kannst

Das größte und vor allem am meisten belastete Organ unseres Körpers ist die Haut. Sie schützt uns und im Gegenzug sollten wir auch sie schützen.
Hier wirst du lernen, wie du den Hautkrebs erkennst, der als eine der gefährlichsten Krankheiten überhaupt gilt, und was du tun solltest, um ihn gar nicht erst entstehen zu lassen.

“A” für Asymmetrie

urbo

Ein normales Muttermal ist üblicherweise symmetrisch. Ein Melanom, also ein schlechtes Muttermal, hingegen hat eine unregelmäßige Form.

“B” für Begrenzung

urbo

Ungefährliche Muttermale lassen sich klar vom Rest der Haut abgrenzen. Ein entartetes Mal hingegen ist ungleichmäßig und hat unklare Grenzen.

“C” für Color (lat. = Farbe)

abczdrowie

Ein Muttermal hat meist nur eine Farbe: ähnlich der Hautfarbe oder leicht bräunlich. Ein Anzeichen für Hautkrebs ist, wenn mehrere braune bis schwarze Farbtöne sichtbar sind.

“D” für Durchmesser

webmd

Ein normales Muttermal ist nicht größer als etwa 6 Millimeter. Siehst du bei dir einen größeren Fleck auf der Haut, sollte ihn ein Arzt untersuchen.

“E” für Entwicklung

Um rechtzeitig handeln zu können, solltest du die Muttermale auf deiner Haut regelmäßig untersuchen oder untersuchen lassen, ob sie sich verändert haben.

Doch was kannst du tun, damit du gar nicht erst an Hautkrebs erkrankst?

districlubmedical

Nutze jeden Tag Sonnencreme, nicht nur am Strand. Sie sollte mindestens 15 SPF (Lichtschutzfaktor) haben und gegen UVA und UVB schützen.

pinimg

Verzichte auf Sonnenbänke. Diese setzen dich nämlich direkt der schlechten UVA und UVB Strahlung aus. Außerdem fördern sie das vorzeitige Altern der Haut und Augenkrankheiten.

dagens

Kontrolliere immer wieder jeden Zentimeter deines Körpers, nicht nur die offensichtliche Stellen. Denn Hautkrebs kann überall auftauchen.

antiageclinic

Der sicherste Weg Hautkrebs vorzubeugen ist immer noch der regelmäßige Gang zum Dermatologen. Auch wenn für diese Untersuchung eine Zuzahlung erforderlich ist, sollte dich das nicht abschrecken. Denn letztendlich könnte es dir dein Leben retten.